Prosecco – der sprudelnde Allrounder

Eigenschaften

Er passt bei jeder Gelegenheit. Zum Apéro mit Freunden, zur Einweihung der neuen Wohnung oder auf der Geburtstagsfeier. Der Prosecco hat dank seiner sprudelnden Frische und dem süssen Aroma viele Fans.

Herstellung

Hergestellt wird der beliebte Schaumwein aus der weissen Rebsorte Glera. Sie ist im Nordosten von Italien zu Hause, genau genommen in geschützten Anbaugebieten in Venetien und Friaul. Wenn Sie mit einem kühlen Glas Prosecco anstossen möchten, haben Sie die Wahl zwischen einem Prosecco Frizzante und dem etwas hochwertigeren Prosecco Spumante. Beim Frizzante ist der Kohlensäuregehalt ein bisschen geringer. Es handelt sich bei ihm um Weisswein, dem nachträglich Kohlensäure beigefügt wird. Bei seinem Kollegen Spumante ist das anders: Hier entsteht die Kohlensäure durch Flaschen- oder Tankgärung. Entscheiden Sie selbst, welcher Prosecco Ihnen besser schmeckt. Wir finden: Erfrischend sind beide!

Lagerung

Bewahren Sie den Prosecco vor Licht geschützt bei etwa 10° C und 70 % Luftfeuchtigkeit auf. In den Kühlschrank gehört er erst zwei Stunden, bevor Sie ihn öffnen. Wird er mehrere Tage im Kühlschrank gelagert, trocknet der Korken aus und die Flasche ist nicht mehr luftdicht. Weil der Prosecco Kohlensäure enthält, bleibt der Korken feucht. Die Flaschen dürfen also auch stehend gelagert werden.

Unser Onlineshop sprudelt vor feinstem Prosecco nur so über. Klicken Sie sich durch die Auswahl und kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.