Spanischer Wein und Rioja sind für viele Weinliebhaber ein Synonym. Das kommt nicht von ungefähr: Rioja ist eine der wichtigsten und bekannteste Weinregionen Spaniens. La Rioja liegt am Fluss Ebro und zeichnet sich durch ihre Vielfalt aus. Die Region ist in drei Hauptgebiete aufgeteilt: Rioja Alavesa, Rioja Alta und Rioja Baja. In den drei Gebieten herrschen sehr unterschiedliche klimatische Bedingungen und auch die Bodenbeschaffenheit variiert stark. Das führt natürlich dazu, dass sich auch die Rioja Weine sehr voneinander unterscheiden können. In La Rioja wird grösstenteils Rotwein hergestellt, ein kleiner Teil entfällt auf die Rosé- und die Weissweinproduktion. Rioja Rotwein wird hauptsächlich aus der Tempranillo Traube gewonnen. Die Rebsorte Garnacha wird allerdings auch gerne angebaut.

Die Bezeichnung Rioja ist geschützt (DOC – Denominaciòn de Origen Calificada) und darf nur bei kontrollierten Weinen verwendet werden. Ausserdem gelten für Rioja Rotwein folgende Prädikate:

  • Crianza: Mindestens 2 Jahre Reifezeit, 1 Jahr im Eichenfass
  • Rioja Reserva: Mindestens 3 Jahre Reifezeit, 1 Jahr im Eichenfass
  • Rioja Gran Reserva: Mindestens 5 Jahre Reifezeit, 2 im Eichenfass